Mixology in Art mit Bombay Sapphire

Kreative Zusammenarbeit mit Schweizer Künstlerin


Bombay Sapphire ist eine kunstvolle Zusammenführung edelster Zutaten. Vereint mit Tonic und abgerundet mit Eis und Limette ist der Bombay Sapphire Gin & Tonic ein wahres Kunstwerk. Mit der Bombay «Stir Creativity» Kampagne möchte Bombay Sapphire auf der ganzen Welt zu mehr Kreativität anregen. So hat sich auch die Schweizer Künstlerin Caroline Weber von Zutaten und Herstellungsprozess künstlerisch inspirieren lassen.

 

Auf der ganzen Welt regt Bombay Sapphire unter dem Motto «Stir Creativity» Menschen zu mehr Kreativität an. In diesem Rahmen entstand in der Schweiz die Zusammenarbeit mit Caroline Weber. Ihre Kunst basiert auf der Mixed Media Technik. Dabei vermischen sich digitales und analoges Arbeiten auf der Leinwand. Und auch bei den verwendeten «Zutaten» sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Seien es Acrylfarben, Sprays, Kreide, oxidiertes Eisen oder sogar Pflanzen – die Künstlerin lässt ihrer Kreativität in jeglicher Hinsicht freien Lauf. Sie verwendet in dieser Zusammenarbeit einige der typischen Zutaten des Bombay Sapphire Gins für die Herstellung ihrer Kunstwerke.

 

Zutaten und Herstellung

Für die Herstellung des Bombay Sapphire sind zehn pflanzliche Zutaten, sogenannte «Botanicals» charakteristisch: Zitrone, Mandel, Süssholz, Wachholderbeeren, Schwertlilie, Angelica, Koriander, Zimtkassie, Kubeben-Pfeffer und Paradieskörner.

 

Dabei ist die Qualität der Rohstoffe elementar für den Geschmack des Gins. Um perfekte Ergebnisse gewährleisten zu können, bereist Ivano Tunutti, der Master of Botanicals, alle Ecken der Welt und kennt jeden einzelnen Erzeuger der Bombay Sapphire Botanicals persönlich.

 

Die Herstellung in der Destillerie in Laverstoke Mill folgt bis heute dem Originalrezept von 1761. Dabei werden die Botanicals während der Destillation in perforierten Kupferkörben über dem Alkohol aufgehängt. Der Alkoholdampf wird so mit den unterschiedlichen aromatischen Geschmacksstoffen angereichert. Auf diese Weise erlangt der Bombay Sapphire seine blumige, erdige Note sowie den intensiven, frischen Geschmack von Zitrus und Wacholder.

 

Genossen wird der Bombay Sapphire in verschiedenen Kombinationen. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die klassische und wohl auch beliebteste Variante ist und bleibt aber der Bombay Sapphire Gin & Tonic.

 

Bombay Sapphire Gin & Tonic

Zutaten:

50 ml Bombay Sapphire Gin

100 ml Tonic Water

Limettenspalte

Eiswürfel

 

Ein Ballon-Glas zu 3/4  mit Eiswürfeln füllen. Bombay Sapphire Gin dazu geben und ein Limettenachtel in das Glas auspressen. Mit Tonic Water auffüllen und mit einem zweiten
Limettenachtel garnieren. Geniessen.

 

INTERVIEW MIT CAROLINE WEBER

Caroline Weber arbeitet als freischaffende Künstlerin in Schwyz. Sie malt Leinwandbilder und Illustrationen, für private und geschäftliche Räume. Ebenfalls arbeitet sie im Bereich künstlerischer Gestaltung von Firmenvisionen und Produktkreativität mit Unternehmen zusammen.

 

Caroline, was waren deine ersten Gedanken zu dem Thema Bombay Sapphire Gin und Kreativität?

Erfrischend! Blau! Fliessend! Experimentell! Es war für mich von Anfang an klar, was und wie ich Bombay Sapphire Gin künstlerisch auf die Leinwand bringe.

 

Wie denn?

Ich habe mich mit den Gin-Botanicals auseinandergesetzt. Das sind die Gin-Inhaltsstoffe. Und auch mit den Zutaten, die für das Mixen von Gin benötigt werden, um einen erfrischenden Drink zu kreieren, habe ich mich befasst.

 

Wie bist du an die Konzeption des heutigen Kunstwerks herangegangen?

Mixology ist die Kunst des Mixens – wie bei Drinks. Ich wollte die Mixology auf die Leinwand bringen. In meinem Fall geht es dabei um das Mixen respektive
Zusammenbringen von Wasser, Alkohol, Salz, Zitrone, Gin-Zutaten und natürlich auch Farben. Entsprechend mische ich dadurch einige Maltechniken zu einem Gesamtbild

 

Welche Techniken wendest Du heute an?

Mixed Media ist meine Maltechnik. Und das passt herrlich zu Mixology. Sie wird auch Mischtechnik genannt und ist die Kombination verschiedener Techniken. Heute wähle ich
Fluid Liquids sowie Schütt- und Spachteltechnik, dann werde ich sprayen und mit z.B. Alkohol, Salz und Zitrone Effekte im Bild kreieren.

 

Wenn das Bild einen Namen (Titel) hätte, wie wäre der?

Für mich ganz klar: Mixology in Art

 

Instagram: atelier_weber, #atelierweber, atelierweber.com, c.weber@atelier

 

Bild: © Steven Kohl

 

www.bacardi-martini.ch

www.bombaysapphire.com

zurück zur Eventübersicht

Weitere News