SPIRITUISSE unterstützt die Schweizer Gastronomie


SPIRITUISSE, der Verband der bedeutendsten Spirituosenproduzenten und -distributoren, engagiert sich als Projektpartner bei «#HELPGASTRO» ideell und finanziell. Die Solidaritätsinitiative für die Gastronomie in der Schweiz unterstützt die von der Corona-Pandemie existenziell betroffenen Gastro-Betriebe.

 

#HELPGASTRO macht es möglich, die von der Corona-Krise besonders betroffenen Gastronomie-Betriebe auf einfache und schnelle Art finanziell zu unterstützen. Geneigte Konsumentinnen und Konsumenten kaufen über das Online-Portal www.helpgastro.ch Gutscheine für kulinarische Erlebnisse in Lokalen ihrer Wahl und lösen sie nach deren Wiedereröffnung ein. So erbrachte finanzielle Vorschüsse helfen den Gastronominnen und Gastronomen in der ganzen Schweiz, die trotz der Schliessung ihrer Lokale weiterlaufenden Kosten zu decken. HELPGASTRO-Teilnehmende leisten damit einen Betrag zum Überleben ihrer Lieblingslokale. SPIRITUISSE, der Verband der bedeutendsten Spirituosenproduzenten und -distributoren, engagiert sich als Projektpartner bei #HELPGASTRO ideell und finanziell. Die Solidaritätsinitiative für die Gastronomie in der Schweiz unterstützt die von der Corona-Pandemie existenziell betroffenen Gastro-Betriebe.

 

Die Gastronomie- und Hotellerie-Betriebe sind für die Mitgliederfirmen von SPIRITSUISSE langjährige, enge und bedeutende Partner. Ihre ausserordentlich schwierige Situation beschäftigt alle Akteure der Spirituosenbranche sehr. Deshalb ist es für den Präsidenten von SPIRITSUISSE, André Parsic, „selbstverständlich und eine Herzensangelegenheit als Projektpartner bei Helpgastro mitzutun“.

 

Gastronomie und Hotellerie sind für die Spirituosenbranche aber auch ein sehr bedeutender Absatzkanal. „Weil dieser Corona-bedingt für uns weitgehend weggefallen ist, haben auch wir mit bedrohlichen Umsatzeinbussen zu kämpfen. Diese belaufen sich teilweise auf über 50 Prozent“. André Parsic wünscht sich deshalb für die Gastronomie- und Spirituosenbranche eine rasche, aber kontrollierte Lockerung der geltenden Pandemie-Restriktionen.

 

Die Kosten der Initiative #HELPGASTRO werden neben SPIRITSUISSE von weiteren Organisationen und Unternehmen getragen. Das solidarische Engagement aller Projektpartner macht es möglich, dass jeder einzelne vorinvestierte Franken aus der breiten Bevölkerung den Gastronomiebetrieben vollumfänglich als Einkommen zu Gute kommt.

 

Weitere Auskünfte

  • André Parsic, Präsident SPIRITSUISSE, 044 787 45 66
  • Peter Platzer, Geschäftsführer SPIRITSUSSE, 032 662 50 50

 

www.helpgastro.ch

www.spirituisse.ch

 

Bild/Bezugsquelle: SPIRITSUISSE (www.spirituisse.ch)

zurück zur Eventübersicht

Weitere News