TEN Bodensee Dry zum zweiten Mal im Bodensee versenkt

Sie haben es wieder getan: 220 Liter Gin im Bodensee versenkt


Klare Sicht, 4 Knoten Wind, die Sonne scheint. Was von Weitem wie eine Bergungsaktion aussieht, ist genau das Gegenteil. Nach dem letztjährigen Erfolg haben die Gin-Produzenten von Ginial zum zweiten Mal ihren Dry Gin TEN im Bodensee versenkt.

 

Mit Schwimmkran und Taucher wurde die kostbare Fracht zum Bestimmungsort gebracht und auf den Grund des Sees befördert. Gut geschützt in einer Stahlkugel reifen nun die 220 Liter des Gins in 20 Metern Tiefe.

 

Während 100 Tagen ruht der Gin bei konstanten 4° Celsius unter 2 Bar Druck im Wasser. Temperatur, Druck und der Spirit des Bodensees verleihen dem Gin in dieser Zeit seinen unverkennbaren Geschmack.

 

Am 10. Dezember wird die Kugel wieder geborgen und in der eigenen Gin-Manufaktur abgefüllt, von Hand etikettiert und verpackt. Die Edition ist auf 395 Flaschen limitiert und war letztes Jahr innert wenigen Tagen ausverkauft. Der TEN Bodensee Dry kann online vorbestellt werden.

 

www.die-manufaktur.shop

 

Bild/Bezugsquelle: fishgroup gmbh (www.fishgroup.ch)

zurück zur Eventübersicht

Weitere News