Trofeo Ticino

Im Reigen des Weins


Die legendäre Trofeo Ticino gilt als der wohl wichtigste, wenn nicht einzige Wettbewerb für BarkeeperInnen, welcher im Tessin, der italienisch-sprachigen Schweiz, von der Swiss Barkeeper Union (SBU) durchgeführt wird. Im Reigen des Weins drehte sich diesmal alles um verstärkte Süßweine.

 

Am 20. August trafen im Tessin 19 Teilnehmer und weitere Gäste zur diesjährigen Trofeo Ticino im Tessin zusammen. Veranstaltungsort war das Charme Hotel Carletti in Bedano nahe Lugano. Geführt wird es von dem Gastro- und Barprofi Tiago Silva und Familie. Der diesjährige Wettbewerb, der als „Spontaneous Cocktail Competition“ angelegt ist, hatte das Motto „The Wine Refinery“. Derart sollte spontan mit edlem Süßwein – Madeira, Port oder Sherry – ein neuer Drink kreiert werden. Teilnehmen durften die Mitglieder der SBU wie auch Mitarbeiter der Gastronomie aus dem Tessin. Zum Wettbewerb erschienen so nicht nur gestandene Barprofis, sondern auch viele neue Aspiranten respektive Teilnehmer ohne Wettbewerbserfahrung, die im südlichen Tessin bei schönem Wetter und in entspannter Atmosphäre erste Erfahrungen im Mix vor dem Publikum sammeln konnten.

Zwar lautet das Prinzip so „freies Mixen à la Bartender´s Choice“. Jedoch legte das Reglement strenge Zügel an die Komposition der spontan gemixten Drinks im Halbfinale wie im Finale. Gefordert war ein Before, After oder Shortdrink in Rastal Spitz- oder Shortdrink Gläsern. Der Fokus lag hierbei auf einer klassischen Ausrichtung. Obligatorisch sollte der Drink so mindestens zur Hälfte aus Madeira, Port oder Sherry bestehen. Zudem kamen verbindlich mindestens 1 weitere Zutat zu mindestens 1 cl – darunter
Sirup, Bitter (Aromatic, Orange oder Ginger), Filler von Mountain Spring oder auch Kräuter und Früchte wie Wacholder, Zimt oder gar Parmesan. Als dritte Option standen zur freien Verwendung weitere Zutaten wie Säfte und Limonaden zur Verfügung. Bewertet wurde nach dem Reglement der International Bartenders Association (IBA). Die Technik wurde hierbei nur zu 10% bewertet, was den Fokus auf die Kreativität und Qualität des Drinks legte.

Nach einem ausdauernden Halbfinale konnten sich schließlich Vitor Coehlo, Pier Remo Mascaro, Hasi Ott, Davide Fusco, Günther Strobl und Christoph Stamm für das Finale durchsetzen. Gesamtsieger (es wurde sowohl das Halbfinale als auch das Finale bewertet) wurde Vitor Coehlo aus dem Hotel Cailler in Charmey FR mit seinem Drink „Rain“. Die Plätze 2 und 3 errangen Pier Remo Mascaro und Hasi Ott. Coelho gewann einen 3-Tages-Trip mit der Charles Hofer SA in die Südweinländer, um die Geheimnisse der Herstellung von verstärkten Weinen intensiv zu erkunden. Die einzige weibliche Teilnehmerin, Marion Moutte aus Lausanne VD, erhielt ein Präsent,
gesponsert von der SBU.

Moderiert wurde der Wettbewerb von Kathrin Leisi (Präsidentin SBU). Als Jury fungierten Hervé Ruffieux (Vorsitz Suisse Romande, SBU) und Alexander Radlowskyj (Präsident Österreichische Barkeeper Union (ÖBU)) für die Technik sowie Stefan Ludwig (Vize-Präsident SBU), Emilio Casati (Sommelier ASSP) und Giancarlo Ghirlanda (Weinkoryphäe) für die Verkostung. Als DJ fungierte Maurizio Cassaro, Barchef der Bar des Hotel Eden Roc, Ascona. Gesponsert wurde der Event von der Charles Hofer SA mit einem großen Portfolio an verstärkten Süßweinen und weiteren Produkten. Die Eiswürfel kamen von The Cool Swiss, Partner der SBU. Ein gemeinsames Dinner rundete den Event ab.

 

Die Teilnehmer
Alexander Radlowskyj (Österreichische Barkeeper Union (ÖBU), Wien)
Blendi Vogli (Lenkerhof, Lenk im Simmental BE)
Christoph Stamm (Angels Share, Basel BS)
Claudio Fiora (Golf Hotel, Montreux VD)
Davide Fusco (Hotel Eden Roc, Ascona TI)
Denis Lungu (Motel One, Zürich ZH)
Domenico Quatela (Royal Savoy Lausanne, Lausanne VD)
Günther Strobl (Campari Bar, Basel BS)
Hasi Ott, Rütli Bar (Brunnen SZ)
Marcel Wenger (Hotel Monopol-Metropol, Andermatt UR)
Marion Moutte (Royal Savoy Lausanne, Lausanne VD)
Mattia Vetter (Bar Capitol Luzern, Luzern LU)
Philipp Kreibich (Campari Bar, Basel BS)
Pier Remo Mascaro (Le Moderne, Bulle FR)
Quentin Neumann (Royal Savoy Lausanne, Lausanne LU)
Rui Carreira (Bergrestaurant Fluhalp, Zermatt VS)
Silvio Soccodato (Hotel Eden Roc, Ascona TI)
Tiago Silva (Osteria Carletti, Bedano TI)
Vitor Coehlo (Hotel Cailler, Charmey FR)

 

Der Siegerdrink
Rain
(Vitor Coelho)
6 cl Madeira H&H Verdelho 15
2 cl Joseph Cartron Apricot Brandy
1 cl Joseph Cartron Liqueur de Cacao
3 cl Swiss Mountain Spring Ginger Ale
½ cl Zitronensaft

 

Zubereitung
Alle Zutaten bis auf das Ginger Ale im Shaker schütteln, in ein gekühltes Shortdrink Glas abseihen und mit Ginger Ale aufgießen. Mit einer Limette garnieren.

 


Patrick Tilke

www.barkeeper-union.ch

zurück zur Eventübersicht

Weitere News